Zwischen den sthlen huber sven. Zwischen den StĂŒhlen 2019-02-15

Zwischen den sthlen huber sven Rating: 8,1/10 1096 reviews

Zwischen den StĂŒhlen von Sven Huber

zwischen den sthlen huber sven

Rezension von: Bethmann, Stephanie; Helfferich, Cornelia; Hoffmann, Heiko und Niermann, Debora. Inhalt Basics der AnsĂ€tze zur Arbeit mit Jugendlichen: Street Gang Work. Aufgrund der Analyse verschiedener aufsuchender AnsĂ€tze in der Arbeit mit Jugendlichen und deren Entstehungshintergrund vgl. Reflexionen zu einem SpannungsverhĂ€ltnis professionellen Handelns S. Autor und Entstehungshintergrund Sven Huber ist seit 2013 Dozent und Projektleiter an der Hochschule Luzern — Soziale Arbeit. Der Inhalt - Grundlagen aufsuchender AnsĂ€tze zur Arbeit mit Jugendlichen: Street Gang Work; Mobile und aufsuchende Jugendarbeit; Detached Youth Work - Rahmenbedingungen mobiler und aufsuchender Jugendarbeit in der Deutschschweiz: Offene Jugendarbeit und Jugendpolitik; Gassenarbeit und Streetwork - Sozialpolitische Entwicklungen und die Folgen: Aktivierender Sozialstaat und Re- Territorialisierung des Sozialen - Positionen im Diskus zur mobilen und aufsuchenden Jugendarbeit FĂŒrsprecher, Skeptiker und Kritiker - Empirische Perspektive auf das Spannungsfeld von Aneignung und Ordnungspolitik Die Zielgruppe FachwissenschaftlerInnen in den Forschungsbereichen Soziale Arbeit und Jugendhilfe — insbesondere Kinder- und Jugendarbeit, JugendarbeiterInnen, Jugendbeauftragte in Kommunen, bei Ämtern und WohlfahrtsverbĂ€nden und FachkrĂ€fte in der Jugendarbeit im weitesten Sinne Der Autor Dr.

Next

Sven Huber: Zwischen den StĂŒhlen (PDF)

zwischen den sthlen huber sven

In Peter Rieker; Sven Huber; Anna Schnitzer; Simone Brauchli Hrsg. Der Diskurs belegt, dass sich im Feld mobiler und aufsuchender Jugendarbeit durchaus förderliche als auch aktivierungs- und ordnungspolitische Elemente abbilden. Die Einleitung Kapitel 1 verschafft einen Überblick ĂŒber den Aufbau und Inhalt des Buches und skizziert in knapper Form den aktuellen Forschungsbedarf im Arbeitsfeld mobiler und aufsuchender Jugendarbeit. Es stellt sich vor allem bezogen auf das VerhĂ€ltnis zwischen. Diese drei entwickelten Positionen resultieren aus einer systematischen und fundierten Analyse der verfĂŒgbaren Literatur zu mobiler und aufsuchender Jugendarbeit im deutschsprachigen Raum.

Next

Zwischen den StĂŒhlen

zwischen den sthlen huber sven

Zeitschrift fĂŒr Sozialarbeit, SozialpĂ€dagogik, Sozialpolitik und Gesellschaftspolitik, 2 , 119-121. Ein weiteres Ergebnis zeigt auf, dass sich die Befragten der Kontrollanteile ihres Auftrags durchaus bewusst sind und besitzt mehrheitlich die FĂ€higkeit ihr fachliches SelbstverstĂ€ndnis z. Auf dieser Grundlage werden verschiedene Vergleichskategorien herausgearbeitet grundlegende und theoretische BegrĂŒndung, Zielgruppen und Ziele, Methoden, Element der PrĂ€vention, Beziehungs- und Vermittlungsarbeit. Falls Sie Interesse an einer Nutzung haben, treffen Sie bitte vorher eine Vereinbarung mit uns. Infolge versucht dieser Gruppentypus eine starke Vertiefung der Beziehung eher zu vermeiden. Besonders gewinnbringend stellt sich der kontroverse Diskurs ĂŒber mögliche Chancen und Grenzen aufsuchender AnsĂ€tze in der Arbeit mit Jugendlichen, auf der Grundlage einer Analyse verfĂŒgbarer Publikationen und Autoren im deutschsprachigen Raum, dar vgl. Kapitel 4 und 5 ermöglicht dem Lesenden ein vertieftes VerstĂ€ndnis ĂŒber aufsuchende AnsĂ€tze in der Arbeit mit Jugendlichen im deutschsprachigen Raum.

Next

Zwischen den StĂŒhlen

zwischen den sthlen huber sven

Synopsis Auf der Grundlage einer differenzierten Analyse des Arbeitsfelds der mobilen und aufsuchenden Jugendarbeit zeigt der Autor in dieser neuen qualitativen Studie in der Reihe Sozialraumforschung und Sozialraumarbeit auf, wie sich mobile und aufsuchende JugendarbeiterInnen im Spannungsfeld zwischen der Förderung sozialrĂ€umlich vermittelter Aneignungs- und Bildungsprozesse und ordnungspolitisch motivierten Versuchen der Indienstnahme verorten. In Sven Huber; Peter Rieker Hrsg. Im nachfolgenden Kapitel 5 fĂŒhrt der Autor einen Diskurs unterschiedlicher Positionen zu mobiler und aufsuchender Jugendarbeit. Mobile und aufsuchende Jugendarbeit Im Kontrolldiskurs- Exemplarische Befunde. In Bernd Dollinger; Nina Oelkers Hrsg. EntwicklungsbedĂŒrftig erscheint auch die inzwischen selbstverstĂ€ndlich gewordene Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeitenden und der Polizei, bei der es um klarere Abgrenzungen und einen kritisch zu fĂŒhrendenden Dialog gehen sollte. Jugendpolizei, ordnungsdienstliche Sozialarbeit an der Methodik und Begrifflichkeiten mobiler und aufsuchender Arbeit bedienen und auf operativer Ebene — parallel zu mobiler und aufsuchender Jugendarbeit — gegenĂŒber Jugendlichen im öffentlichen Raum in Erscheinung treten und dies auf strategisch-planerischer Ebene zu einer Konkurrenzierung um personelle und finanzielle Ressourcen kommt.

Next

Sven Huber

zwischen den sthlen huber sven

Diskussion Die Aufarbeitung historischer Entwicklungen, theoretischer Grundlagen und empirischer Forschungsbefunde sowie die empirischen Erkenntnisse des Autors tragen dazu bei, das Arbeitsfeld aufsuchender Jugendarbeit in der Deutschschweiz und dem deutschsprachigen Raum systematisch und fundiert abzubilden. Die Publikation von Sven Huber grĂŒndet auf der von ihm im Jahr 2013 am Fachbereich fĂŒr Bildungs- und Sozialwissenschaften der Bergischen UniversitĂ€t Wuppertal angenommene Dissertation. Soziale Arbeit in der Stadt: Zwischen ordnungspolitischen Vereinnahmungsversuchen und fachlichen Autonomiebestrebungen. Sven Huber ist Oberassistent am Institut fĂŒr Erziehungswissenschaft der UniversitĂ€t ZĂŒrich. Infolge fordert der Autor eine systematische Weiterentwicklung theoretischer Grundlagen und eine breit angelegte, arbeitsfeldspezifische Modernisierungsdebatte als auch in Anlehnung an Scherr den Versuch auf konzeptioneller Ebene Operationalisierungen allgemein gefasster Ziele und Methoden in konkrete Handlungsschritte vorzunehmen. In Sven Huber; Peter Rieker Hrsg. Mit Blick auf die politischen Entwicklungen in Deutschland und der Schweiz konstatiert der Autor, dass sozialpolitische Strategien zunehmend auf die Selbstaktivierung von Individuen abzielen und darauf setzen, möglichst eigenverantwortliche Lösungen individueller Probleme in der LebensfĂŒhrung anzustreben.

Next

Zwischen den Stühlen : Mobile und aufsuchende Jugendarbeit im Spannungsfeld von Aneignung und Ordnungspolitik (eBook, 2014) [www.zenga.tv]

zwischen den sthlen huber sven

Professionelles Handeln im Spannungsfeld von NĂ€he und Distanz. Opladen und Toronto: Barbara Budrich. Dies fĂŒhrt den Befragten zufolge zu einer erhöhten MobilitĂ€t Jugendlicher und erschwert die Kontaktaufnahme und Beziehungsarbeit zwischen aufsuchend tĂ€tigen Jugendarbeitenden und Jugendlichen. Contents: Inhaltsverzeichnis; 1 Einleitung; 2 Konzeptionelle, methodische und theoretische Grundlagen ausgewählter aufsuchender Ansätze der Arbeit mit Jugendlichen; 2. Nach der Aufarbeitung und Zusammenfassung des deutsch- und anglosprachigen Forschungsstands zum Forschungsgegenstand stellt der Autor das Forschungsdesign seiner empirisch-qualitativen Studie vor.

Next

Sven Huber

zwischen den sthlen huber sven

So gibt es in unserer Gesellschaft vermehrt minderjĂ€hrige Frauen, die ungeplant schwanger werden. In Eva BĂŒschi; Stefania Calabrese Hrsg. Entfremdet, weil sie von den Bewohnern eines Heims fĂŒr geistig behinderte Menschen handeln, die aus. Im letzten Teil des Buches Kapitel 7 nimmt der Autor ein ResĂŒmee und einen Ausblick vor. Zeitschrift fĂŒr Sozialarbeit, SozialpĂ€dagogik, Sozialpolitik und Gesellschaftspolitik, 2 , 119-121.

Next

Sven Huber

zwischen den sthlen huber sven

In Bettina Grubenmann; JĂŒrgen Oelkers Hrsg. Einleitende Bemerkungen zur gegenwĂ€rtigen Neubestimmung eines brisanten SpannungsverhĂ€ltnisses. Buying eBooks from abroad For tax law reasons we can sell eBooks just within Germany and Switzerland. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner fĂŒr Ihr Wirken im Hockeymarkt. Basics der AnsĂ€tze zur Arbeit mit Jugendlichen: Street Gang Work.

Next

Sven Huber: Zwischen den StĂŒhlen (PDF)

zwischen den sthlen huber sven

Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz: Theoretische Perspektiven-Jugendpolitische Herausforderungen-Empirische Befunde. WĂ€hrend bei einem Typus im Rahmen kontrollierter Einflussnahme die Intensivierung der Beziehung zwischen Jugendarbeitenden und Jugendlichen aus Sicht Befragter wĂ€chst, sieht eine andere Gruppe der Befragten genau in einer intensiven AusprĂ€gung von Kontrolle eine GefĂ€hrdung fĂŒr die Beziehung zwischen Jugendlichen und Jugendarbeitenden. Mit Blick auf das Handlungsfeld der Offenen Jugendarbeit hĂ€lt der Autor fest, dass die Offene Jugendarbeit aufgrund ihrer Strukturcharakteristika Freiwilligkeit der Teilnahme und der Offenheit der Angebote auf den ersten Blick zwar sehr bedingt geeignet scheint, die skizzierte sozialpolitische Aktivierungs- und Ordnungsprogrammatik aufzugreifen. Mobile und aufsuchende Jugendarbeit im Spannungsfeld von Aneignung und Ordnungspolitik. Mobile und aufsuchende Jugendarbeit: Aneignung oder Befriedung? Sven Huber stellt hier einen Mangel an Versuchen fest, die jeweilige Position mit bereits vorhandenen empirischen WissensbestĂ€nden systematisch zu fundieren und zu kontextualisieren. Reflexionen zu einem SpannungsverhĂ€ltnis professionellen Handelns S.

Next